• 0221 / 39 44 60
  • 02234 / 75 58 6
  • 02241 / 76 12 9
Energie für die Region Köln - Bonn
VERTRAUEN IST GUT
HAMACHER & SCHIEFFER
IST BESSER.

Energienews

Ölpreis schwankt weiterhin teils deutlich (08.11.2021)

Im Laufe der letzten Woche hatten die Ölwerte teils deutlich eingebüßt und nährten sich wieder der 80 $-Marke und waren im Laufe des letzten Donnerstages mitunter sogar darunter. Generell ist dies aber weniger auf die Angebots- und Nachfragesituation am Ölmarkt zurückzuführen, sondern eher durch die Preisbewegungen anderer Energieträger bedingt, insbesondere Erdgas. Werden diese günstiger entlastet dies die Nachfragesituation am Ölmarkt. Auch ein stärker werdender Dollar drückt meist die Nachfrage, da Öl für Abnehmer außerhalb des US-Dollarraums damit teurer wird.

Dennoch drehten die Ölwerte am Freitag abermals und legten wieder zu, denn die Angebotsseite weißt nach wie vor Defizite auf. Experten erwarten dennoch auch in dieser Woche weiterhin stärkere Kursschwankungen. Der Binnenmarkt reagiert auf die Schwankungen eher verzögert, den der Erwerb heute angebotenen Heizöls liegt schon etwas zurück. Dennoch lohnt es sich weiter die Preise im Auge zu behalten, bei Kursschwankung um bis zu 5 US-$ lassen sich dann doch einige Euro bei Heizölkauf sparen.

Zur Stunde liegt das Fass Brent bei 83,51 US-Dollar und das FASS WTI bei 82,11 US-Dollar und damit bereits über 1% mehr als noch am Freitag. Der Liter Heizöl durchschnittlich bei 93 Cent.

Zurück zur Übersicht